KLASSEN PROTOTYPE CUP GERMANY

Der Prototype Cup Germany besteht aus drei Klassen:.

  • LMP3 - Offizielle LMP3 Klasse laut ACO Regularien
  • CN - FIA Gruppe CN
  • P4 - Ligier JS P4

LMP3

Die LMP3-Klasse wurde 2015 vom Automobile Club de l’Ouest (ACO) ins Leben gerufen, 2020 markierte die Einführung der zweiten LMP3-Fahrzeuggeneration. Vier Chassishersteller bieten ihre homologierten LMP3-Fahrzeuge für die Klasse an: Ligier, Duqueine Engineering, Ginetta und Adess.

Die LMP3-Klasse im Detail:

  • Oreca ist der exklusive Lieferant des Antriebstrangs (Motor, Getriebe und Elektronik)
  • Die Autos für die Homologationsperiode 2020 - 2024 sind eine Weiterentwicklungen der bestehenden Fahrzeuge. Es wurde für den Zeitraum ab 2020 ein Upgrade-Kit definiert, das Sicherheit, Leistung und Design umschließt.
  • Seit 2020 wird in der LMP3-Klasse ein einheitlicher neuer V8-Saugmotor von Nissan, Typ VK56, eingesetzt. Die Motoren leisten 455 PS.
  • Für das Chassis wurden für die zweite Fahrzeuggeneration einige sicherheitsrelevante Änderungen für die Kopfstützenstruktur des Fahrers und den Fahrersitz vorgenommen. Zudem wurden Zylon-Seitenteile eingeführt.
  • Die Fahrzeuge verfügen über eine Traktionskontrolle.

Technische Spezifikationen LMP3

  • Mindestgewicht: 950 kg
  • Treibstofftank Kapazität: 100 Liter
  • Motor: Nissan VK56
  • Getriebe: Max. 6-Gänge + Rückwärtsgang
  • Bremsen: Stahl Bremsscheibe / maximaler Durchmesser 355,6 mm
  • Gesamtlänge: 4650mm (inklusive Heckflügel)
  • Gesamtbreite: 800 mm und 1900 mm min
  • Räder und Reifen: Max breite 13“ / Max Durchmesser 28“

CN

Die FIA Gruppe CN  bezeichnet im Sportwagen-Sport einen ganz bestimmten Bearbeitungsstandard der Fahrzeuge. Ihr Reglement wird durch Artikel 259 des Internationalen Sportgesetzes der FIA bestimmt.

Die Fahrzeuge der Gruppe CN werden als zweisitzige, offene oder geschlossene Rennwagen definiert. Im Gegensatz zu Formelfahrzeugen müssen aber alle Teile des Fahrzeugs mit einer Karosserie überdeckt sein. Diese darf maximal 2 m breit, 4,8 m lang und 1,03 m hoch sein. Die Motoren entstammen der Gruppe N

Bekannte Hersteller der Gruppe CN:

  • Ligier
  • Norma
  • Radical
  • Wolf

Zulassungskriterien der Gruppe CN im Prototype Cup Germany:

  • Baujahr 2015 oder jünger
  • Carbon Monocoque ist verfplichtet
  • Plfichtmotoren:
    • Honda K20 2.0L
    • Peugeot EP6 1.6 Turbo
  • Performance Maßstab: ca. 2-4 Sekunden langsamer als LMP3, je nach Strecke

P4

Die P4 Klasse ist die Einstiegsklasse in den Prototypensport innerhalb des Prototype Cup Germany. Basierend auf dem Ligier JS P4, ist die Klasse offen für andere, geschlossene Sport-Prototypen, die sich in einem vergleichbaren Performance-Umfeld bewegen.

Technische Daten Ligier JS P4:

  • Carbon Monocoque & Crashbox HP Composites unter Einhaltung der LM P3 Sicherheitsvorschriften
  • Länge: 4680mm
  • Breite: 1900mm
  • Radstand: 2860mm
  • Transverse 6-Gang-Getriebe
  • Motor: Ford V6 - 3,7 Liter Cyclone mittig hinten positioniert - 385 PS
  • Bremsen: 355x32 mm LMP3-Scheiben vorne und hinten
  • Räder: Durchmesser 18'' - Breite vorne: 10'' - Breite hinten: 11''